d@lmuehle edv

AGB

Allgemein:

Geschäftsbeziehungen zwischen d@lmuehle edv und dem Auftraggeber beruhen auf den nachstehenden
Allgemeinen Geschäftsbedingungen,
sofern keine anderen schriftlich bestätigten Abmachungen getroffen wurden.


Urheberrechte:

Alle Urheberrechte an im Rahmen eines Angebotes und/oder Auftrags entworfenen und erstellten Scripte, Grafiken, Texten Konzeptionen und Layouts bleiben bei d@lmuehle edv. Von d@lmuehle edv entworfene und erstellte Scripte, Grafiken, Texte und Konzeptionen dürfen weder verändert noch weitergegeben und nur im ursprünglichen Sinn und Zusammenhang verwendet werden. Jede Form von Vervielfältigung und Verbreitung bedarf der schriftlichen Zustimmung von d@lmuehle edv. Im übrigen gelten die Bestimmungen des Urheberrechts (UrhG).


Angebote:

Angebote und Terminangaben sind freibleibend. Mündlich erteilte Aufträge werden von der Firma d@lmuehle edv bei Bedarf schriftlich bestätigt. Mündliche Nebenabreden haben nur dann Gültigkeit, wenn sie von der Firma schriftlich bestätigt wurden.
Höhere Gewalt: Ereignisse höherer Gewalt berechtigen die Firma, die Leistungserbringung um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teiles vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten; als höhere Gewalt verstehen sich Energiemangel, Feuer, Verkehrssperren oder sonstige von d@lmuehle edv nicht zu vertretende Umstände.


Änderungsvorbehalt:

Änderungen, die sich als technisch nötig erweisen oder im Sinne einer besseren Performance angeraten erscheinen und unter Berücksichtigung der Interessen des Auftraggebers zumutbar sind, bleiben vorbehalten.


Informationspflicht:

Der Auftraggeber verpflichtet sich, d@lmuehle edv alle Informationen unverzüglich zur Verfügung zu stellen, sofern sich diese als zur Erfüllung des Auftrags notwendig erweisen.


Stundensätze:

Eine Unterichts/Schulungsstunde dauert 45 Minuten. Bei der Berechnung von Stundensätzen werden angebrochene Stunden auf jeweils 1/4 Stunde (15 Minuten) aufgerundet.


Zahlungsbedingungen:

Sofern nicht anders vereinbart , ist je ein Drittel des Kostenvoranschlags nach Präsentation des ersten Prototyps, der Ausarbeitungsvorstellung und nach Abnahme unabhängig davon fällig, ob die im Rahmen des Auftrags erbrachte Leistung dem ursprünglichen Zweck zugeführt wird oder nicht.

 

Fälligkeit:

Zahlungen sind innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Erhalt der Rechnung ohne weitere Abzüge fällig.

 

Verzug und Zahlungsunfähigkeit:

Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen berechnet, ferner sind sämtliche Mahn- und Inkassokosten zu ersetzen. Aufrechnung und Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten sind ausgeschlossen, es sei denn, dass die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. Die Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen oder Umstände, die der Firma nach dem jeweiligen Vertragsabschluß bekannt werden und die begründete Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Auftraggebers aufkommen lassen, haben die sofortige Fälligkeit aller Forderungen von d@lmuehle edv zur Folge. In diesem Fall ist d@lmuehle edv berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Ersatz des ihr dadurch entstandenen Schadens zu verlangen, es sei denn, der Auftraggeber leistet Vorauszahlung oder ausreichende Sicherheit.

 

Haftungsausschluß:

d@lmuehle edv haftet nicht für etwaige Fehler in den Inhalten der Produktionen. Eine Haftung für unmittelbare und mittelbare Schäden, die im Zusammenhang mit den Inhalten der Produktionen entstehen, ist ausgeschlossen, soweit dies gesetzlich möglich ist.

 

 

web design d@lmuehle edv